Annika Keidel ist freischaffende Choreographin, Tänzerin und Achtsamkeitstrainerin. Erste Engagements als Tänzerin erhielt sie u.a. am Staatstheater Nürnberg, am Nationaltheater Mannheim und an der National Opéra de Bordeaux/Frankreich. 2014-2015 leitete sie das Mannheimer Künstlerkollektiv Maniek Dance Company, das sich auf performative Arbeiten im urbanen Raum spezialisiert hat. Als Choreographin war sie für den Jungen Pfalzbau Ludwigshafen, das Junge Nationaltheater Mannheim und die Förderprogramme Kulturagenten für kreative Schulen, sowie FLUX – Theater und Schule tätig. 2016 gründete sie zusammen mit ihrer Kollegin Hannah Schassner das Künstlerinnenkollektiv schassner&keidel (www.schassnerundkeidel.com). Ihre Projekte SLEEP und LUDO wurden 2017 im Rahmen der FLUX-Residenzen für den Zukunftspreis für Kulturbildung Kinder zum Olymp nominiert.